AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der KOM Berlin Climbing Challenge 2020

Stand: 10. September 2020. Änderungen sind vorbehalten.

Teilnahmevoraussetzungen

Ausrichter und alleiniger Vertragspartner aller Teilnehmer ist die Get High Hill Climb Koenigseker Lechleitner GbR, Bogenstraße 5, 15366 Hoppegarten, https://komberlin.com/de/. Teilnahmeberechtigt an der KOM  sind alle Fahrerinnen und Fahrer (nachfolgend: Fahrer respektive Teilnehmer) mit einer registrierten Anmeldung und einer offiziellen Startnummer. Startberechtigt sind Frauen und Männer unabhängig von einer Vereinsmitgliedschaft. Minderjährige benötigen die schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberichtigten.

Mit der Anmeldung erklärt der Fahrer, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie das Reglement, welches die sportliche Organisation regelt und ggf. auch nach ihrer Anmeldung unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen der Teilnehmer angepasst werden können, zur Kenntnis genommen zu haben und zu akzeptieren. Den Inhalten der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und des Reglements ist zu entsprechen, den Anweisungen der Polizei, des Personals und der Hilfskräfte ist jederzeit und unverzüglich Folge zu leisten.

Termin und Ort

Die KOM Berlin Climbing Challenge findet am Samstag, 26. September 2020, auf dem Gelände der Heim Deponie und Recycling GmbH, Straße nach Arkenberge 82, 13127 Berlin statt. Zur Auswahl stehen bei der KOM Berlin Climbing Challenge der Arkenberge Sprint, die Arkenberge Challenge (3 oder 6 Stunden) als Einzelwettbewerbe sowie das Arkenberge Team Everesting als Mannschaftswettbewerb.

Leistungen

Im Startgeld sind folgende Leistungen enthalten:

• gesicherte Rennstrecke

• Streckenverpflegung

• medizinischer Notdienst

• Ergebnisliste online

• offizielle Gipfelurkunde

• Zeitmessung mit Transpondertechnik und daraus errechnet gefahrene Höhenmeter

• optional Newsletter

• optional: Social Media

Anmeldung und Rücktritt

Mit der Anmeldung bestätigt der Teilnehmer, dass er die AGB und das Reglement sorgfältig gelesen und akzeptiert hat. Die Anmeldung ist verbindlich. Ein Rücktritt ist ausgeschlossen. Das Teilnahmerecht ist ein höchstpersönliches Recht und ist nicht übertragbar. Teilnehmer dürfen ihre Startnummer nicht ohne Zustimmung des Rennleiters auf Dritte übertragen. Der organisatorische Veranstalter disqualifiziert Teilnehmer, welche gegen diese Regeln verstoßen.

Es gilt der zum Zeitpunkt der Anmeldung gültige Preis für das ausgewählte Rennen. Änderungen der Preise sind vorbehalten. Offizieller Online-Meldeschluss ist am Freitag, 25. September 2020, um 17:59 Uhr. Danach ist eine Anmeldung nur noch direkt vor Ort bei der Rennleitung bis eine halbe Stunde vor dem Start des Rennens möglich. Bis eine halbe Stunde vor Start muss der Startplatz bezahlt sein, sonst entfällt der Anspruch auf den Startplatz.

Gebühren, die aufgrund fehlerhafter Bank- bzw. Kreditkartenangaben oder Rücklastschriften entstehen, werden dem Teilnehmer in Rechnung gestellt.

Startunterlagen 

Ausgabe der Startnummern mit Transponder und Startunterlagen erfolgt am Renntag ab 9.00 Uhr auf dem Veranstaltungsgelände im BRennleitungsbüro. Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt gegen Vorlage eines amtlichen Ausweises und der Buchungsbestätigung.

Ausfall

Der Veranstalter kann die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt abbrechen oder absagen. Der Teilnehmer hat dabei keinen Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr und auch nicht auf Ersatz sonstiger Kosten, wie Anreise- oder Hotelkosten.

Haftungsausschluss Die Teilnahme an der KOM Berlin Climbing Challenge erfolgt auf eigenes Risiko. Der Veranstalter haftet nicht für Folgen von gesundheitlichen Risiken in der Person des Teilnehmers. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für unentgeltlich verwahrte Gegenstände. Ist der Veranstalter in Fällen höherer Gewalt (z. B. behördliche Anordnung, Unwetter, Terrordrohung, Feuer) berechtigt und aus Sicherheitsgründen verpflichtet, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzubrechen bzw. abzusagen, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Organisationsbeitrages oder weitergehende Schadenersatzansprüche. Der Teilnehmer erkennt den Haftungsausschluss des Veranstalters für Schäden jeder Art an. Der Teilnehmer wird weder gegen den Veranstalter und Sponsoren des Rennens noch gegen die Stadt oder deren Vertreter Ansprüche wegen Schäden und Verletzungen jeder Art, die durch die Teilnahme am Rennen entstehen können, geltend machen. Mit Empfang der Startnummer erklärt jeder Teilnehmer verbindlich, einen ausreichend trainierten und ärztlich unbedenklichen Gesundheitszustand zu haben und ausreichend versichert zu sein. Die Haftung des Veranstalters beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, auch gegenüber Dritten. Die Haftung des Veranstalters für andere Schäden als solche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist ausgeschlossen, soweit sie nicht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters, seines gesetzlichen Vertreters oder seines Erfüllungsgehilfen beruht. Bei den übrigen Haftungsansprüchen haftet der Veranstalter unbeschränkt nur bei Nichtvorhandensein der garantierten Beschaffenheit sowie für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Veranstalter nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht). Bei der leicht fahrlässigen Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung beschränkt auf das Fünffache des Organisationsbeitrages sowie auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen der Vertragserfüllung typischerweise gerechnet werden muss.

Einwilligungserklärung & Datenschutz

Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die im Zusammenhang mit seiner Teilnahme an der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen oder Interviews im Radio, Fernsehen, Internet (z. B. Internetpräsenzen, Soziale Medien, Live-Streaming, App) oder Printmedien (z. B. auf Plakaten, Flyern, Programmheft) ohne Anspruch auf Vergütung vom Veranstalter gespeichert, verbreitet und veröffentlicht werden dürfen.

Der Veranstalter speichert und verarbeitet die vom Teilnehmer bei der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung. Dies gilt insbesondere für die zur Zahlungsabwicklung und Kommunikation notwendigen Daten. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich mit der Veröffentlichung von Name, Vorname, Geschlecht, Altersklasse, Wohnort, Team, Startnummer und Ergebnis (Platzierungen und Zeiten) in allen veranstaltungsrelevanten Medien wie Online-Medien (z. B. Live-Streaming), Printmedien, App und Fernsehen einverstanden.

Der Veranstalter gibt mit ausdrücklicher Zustimmung des Teilnehmers in der Online-Anmeldung personenbezogene Daten des Teilnehmers zu folgenden Zwecken an folgende Unternehmen weiter: Die Berlin-Timing, Katja Scheithauer, Friedrich-Engels-Straße 3, 15741 Bestensee, https://www.berlin-timing.de, führt die Zeitmessungen der Veranstaltung durch. Internet und App-Dienstleister ist die POWr Inc. 44 Tehama St, San Francisco, CA 94105, https://www.powr.io und führt die Registrierung der Teilnehmer durch.

Der Teilnehmer stimmt zu, dass vom Veranstalter Name, Vorname, Anschrift, Geschlecht, Geburtsjahr, Nationalität, Verein, Startnummer des Teilnehmers an Berlin Timing und POWr Inc. zum Zweck der Zeitmessung, Erstellung der Starter- und Ergebnislisten inklusive Platzierungen sowie der Einstellung dieser Listen ins Internet und in die App weitergegeben, dort gespeichert und veröffentlicht werden dürfen.

Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass der Veranstalter die gespeicherten personenbezogenen Daten zu Informationszwecken für die Veranstaltung nutzen darf. Personenbezogene Daten werden nicht an Dritte verkauft. Der Teilnehmer ist berechtigt, der Weitergabe seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen. Er hat dies dem Veranstalter schriftlich anzuzeigen. Hinweis: Bestimmte veranstaltungsrelevante Daten (Vorname, Name, Jahrgang, Nationalität, Verein, Startnummer, Platzierung und Zeiten) sind jedoch von höherem Interesse, so dass ohne deren Speicherung, Verarbeitung und Veröffentlichung keine Teilnahme möglich ist. Diese Daten werden nicht gelöscht. Die vollständige Datenschutzerklärung des organisatorischen Veranstalters kann hier eingesehen werden:  https://komberlin.com/de/datenschuetzerklaerung/

Nachhaltigkeit

Der Veranstalter ist bestrebt, die Veranstaltung möglichst nachhaltig und umweltfreundlich zu gestalten. Im Zuge dessen kann es im Lauf eines Veranstaltungsjahres zu Veränderungen in der Organisation bzw. im Warenangebot kommen. Über alle Veränderungen wird der Teilnehmer frühzeitig per E-Mail, über die Website und via Social Media informiert. Mit seiner Anmeldung akzeptiert der Teilnehmer diese möglichen Veränderungen. Dem Teilnehmer entstehen keine zusätzlichen Kosten. Ein Anspruch auf Erstattung bei Veränderungen besteht nicht.

Wirksamkeitsklausel

Sollten einzelne Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise ungültig sein, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile der betreffenden Klauseln nicht. Anwendbares Recht Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gerichtsstand ist Berlin.